Mit Blood Mountain

haben wir den bisher höchsten Berg bezwungen. Mit den Bergen ist das so eine Sache… Wenn man denkt,  man ist ganz oben, geht’s immer noch weiter rauf. Und man muss immer auch wieder runter,  was nun auch irgendwann nicht mehr das Schönste ist, besonders für die Knie. Aber ich bilde mir ein, wir wären in den letzten drei Tagen schon fitter geworden. Letzte Nacht haben wir zum ersten Mal unsere Bear-Bags selber in den Baum hängen müssen, was sehr zur allgemeinen Belustigung beigetragen hat. Die Nächte davor war es einfacher,  weil im Bereich der Shelter meistens ein Seilsystem ist, wo man sein Zeug einfach dran hochziehen kann. Aber einen Bären haben wir noch nicht gesehen.

Die Suche nach einem Trailnamen gestaltet sich auch sehr unterhaltsam, zwei Ladies von Ende sechzig und Anfang siebzig – Freckles und Drag’n Fly sind ihre Trailnamen – die den Trail zum zweiten Mal gehen und schon einige Erfahrung haben, rufen uns immer “Tina ‘n Tanja – T ‘N T – like dynamite!!!” Sehr witzig, bei unserem bisherigen Tempo… ;-) Die beiden sind gefühlt ungefähr doppelt so schnell wie wir. Heute bleiben wir in Neel Gap im Hostel, während die Ladies nach dem Duschen und Wäsche waschen weiter gezogen sind. Wow! 

Gestern Abend hatten wir bereits 1% des gesamten AT geschafft,  was ich ziemlich motivierend finde. Das Wetter ist unglaublich, fast sommerlich, aber Freitag soll es anfangen zu regnen. Mal sehen, wie groß die Begeisterung dann noch ist ;-)

Das Miteinander auf dem Trail ist unbeschreiblich. Schon jetzt treffen wir einige immer wieder und die Freude ist jedes Mal groß. Und mal wieder zeigt sich, wie klein die Welt doch ist. Schon am ersten Tag lief uns einer über den Weg, der auch deutsch sprach und mich direkt fragte, hast Du dein backpack in Fulda gekauft? Ja, hatte ich, ich fragte ihn also, bist Du Joe?  Denn der Verkäufer hatte mir von ihm erzählt. Und tatsächlich, er war’s und hatte seinen Rucksack einen Tag später im selben Laden gekauft. That’s amazing! ;-)

Und dann gibt es überraschende Momente wie gestern, wo wir zu fünft einträchtig auf einem Felsen saßen und einer sagte, awesome to sit here and share this beautiful moment with four strangers.

10 Gedanken zu „Mit Blood Mountain

  1. Stephi

    Hallo Hasi!
    Ich hoffe, Dir geht es gut und Du bist auch noch nimmer nicht von einem Bären gefressen worden (trägst Du eigentlich Dein T-Shirt?).
    Ich habe Deine Pack-Liste studiert- allerdings habe ich mit die oberste Zeile nicht sehr aufmerksam angesehen. Deshalb dachte ich, diese Gesamt-Zahl unten wäre der Preis, den Du für alles ausgegeben hast : )
    Kam mir dann aber komisch vor, weshalb Du SEIFE für 284 € mitnehmen solltest.. hm, na ja, eigentlich kam es MIR nicht komisch vor.. aber egal.
    Freu mich, weiter von Dir zu lesen!
    Sei gedrückt und nimm Dir vor Robert in Acht!
    Deine Stephi

    1. Tina Beitragsautor

      Natürlich trage ich mein T-shirt, ich trage nichts anderes! Aber bisher hat mich kein Bär nimmer nicht in seinen Speiseplan aufgenommen. Auch Wollgeviech ist wählerisch!
      Ein Filmteam ist uns zum Glück auch noch nicht negativ aufgefallen (ganz im Ernst: NIEMAND will das ganze Gelumpe hier hoch schleppen!) , aber interessanterweise laufen hier unheimlich viele Cops rum… also als Hiker, nicht dienstlich ;-)

  2. Martina

    Ein Lebenszeichen, wie schön.
    Und dann ein motivierendes und spannendes zugleich.
    Freut mich von Dir zu hören und das ihr so gut gestartet seid.
    Hier ist es jetzt auch bewölkt und der Regen kündigt sich langsam an.
    Werde nächste Woche etwas für Dich mit essen

  3. T B L N M

    Hallo,
    wir haben ungefähr 1000 mal auf die Seite geklickt bis endlich die erste Nachricht kam und es wird täglich geguckt weiterhin viel Spaß…

    1. Tina Beitragsautor

      Hey, na dann gibt’s ja jetzt erstmal wieder was zu lesen… UND Bilder auch noch! Freut mich, Euch im Nacken zu haben, aber jetzt ist erstmal wieder drei Tage Durststrecke ;-) Morgen geht’s wieder in den Wald. Ich hab gesehen, dass es in Hamburg wärmer sein soll als hier… unglaublich!

  4. Daniel

    1% des Trails … Das ist ja praktisch schon die halbe Miete. Viel Wetterglück weiterhin. Daniel

  5. BruderHerz

    Hallo Schwesterherz!

    Schön mal “endlich” wieder etwas ausführlicher von Dir zu hören :-) Anscheinend ist der Trail entgegen meiner Vermutung nicht flächendeckend mit “Wifi” ausgestattet… ;-)

    Echt witzig, was ihr schon für Begegnungen hattet – die Welt ist ein Dorf… Bin echt gespannt, wer euch noch alles über den Weg läuft und gucke täglich nach Neuigkeiten.

    Wenn mir mein Auto und meine Couch nicht so lieb geworden wären, würde ich quasi sofort mitwandern wollen :-)))

    Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß beim Berge erklimmen!

    Dein BruderHerz

    1. Tina Beitragsautor

      Noch ist es nicht zu spät, Du kannst uns noch locker einholen! Wenn Du Dich an meiner Packliste orientierst, lass den Wasserfilter und die Seife weg… Unnötiger Ballast ;-)

  6. Claudia

    Berge…kann man nicht langsam anfangen? *lach*
    Ich drücke fest die Daumen für gutes Wetter.
    Bin gespannt auf den nächsten Zwischenbericht…und falls Du die netten älteren Damen nochmal triffst: *Respekt und Anerkennung*!!!
    Fühl Dich lieb gedrückt

Kommentare sind geschlossen.