Hot Springs ist gar nicht mal

…so übel, um Kniepropleme auszukurieren ;-) Die Sonne scheint und wie so häufig habe ich Glück mit meinem Pech. Wer kann schon von sich behaupten, Chuck Norris hat mich zum Arzt gefahren?! Zusammen mit einer anderen Hikerin – ‘Siesta’, sie hat sich den Knöchel verstaucht – sind wir in die nächste größere Stadt gefahren. Die Ärztin war super nett, hat mir eine anständige Knieschiene verpasst und mir Rast und Kühlung verordnet. Die Aufregung in der Klinik war groß, zwei Hikerinnen – die eine extra aus Germany eingeflogen – sind den ganzen Weg von Georgia bis hierher gewandert UND wollen bis nach Maine! Wenn es nach zwei Tagen nicht besser wäre, sollte mein Knie gescannt werden – und es ist besser, so dass ich nicht nochmal zum Arzt muss, wenn auch noch nicht perfekt, aber ich hab ja Zeit! Noch viereinhalb Monate! Zwei Tage lang habe ich also geschont, gekühlt, hochgelegt, zweieinhalb Mal ‘Pirate Radio’ geguckt und mein erstes englisches Buch über Seite drei hinaus geschafft. Jetzt fange ich an, wieder normal zu belasten und es läuft sich sehr gut, wenn ich auch mit dem Hiken noch warten will, bis die Schwellung ganz raus ist, obwohl es mir nicht leicht fällt. Denn so nett die Leute hier alle sind, möchte ich doch auch gerne wieder in den Wald. Aber sonst hab ich dasselbe Problem gleich wieder, das ist ja auch nicht Sinn der Sache.

Am Donnerstag Abend war das wöchentliche Community Dinner, wo jeder etwas zu essen mitbringt oder etwas Geld spendet und Einheimische mit Hikern zusammen essen. Sehr unterhaltsam, total großartige Location unten am Fluss und außerdem lecker! Und es wird nicht langweilig. Dieses Wochenende ist hier das ‘French Broad River Festival’ mit Livemusik und viel Spektakel und damit wir die 90$ Eintritt nicht bezahlen müssen, hat Siesta uns Volunteer Jobs besorgt. Sie darf mit ihrem Knöchel sitzen und Karten verkaufen, während ich nachher Leuten zeige, wo sie parken sollen. Ich muss nur rumstehen und mit den Armen wedeln, das krieg ich hin ;-) Heute Abend gehen wir dann wieder Musik gucken. Die Leute sind alle super nett. Gestern saßen wir so auf unserer Decke vor der Hauptbühne, da wurden uns auch schon direkt Coolpacks und Bier angeboten! Nach den Konzerten hat uns dann ein anderer Volunteer im Caddy bis zur Hauptstraße mitgenommen, so dass wir nur noch den halben Weg ins Hostel laufen mussten. Siesta weigert sich, einen Rollstuhl zu benutzen, dabei ist ihr gestern im Secondhandladen einer angeboten worden. ;-) Ich musste laut lachen, denn ich ziehe sie schon die ganze Zeit mit diesem Thema auf.

Gerade tummelt sich meine Wäsche im Trockner, das ist das erste Mal, dass ich zweimal Laundry machen muss, bevor es weiter geht. Mal sehen, wie es sich entwickelt :-)

6 Gedanken zu „Hot Springs ist gar nicht mal

  1. Maddin

    Hi Bettina,
    so, ich habe es heute nun auch mal endlich wieder geschafft, mich mit deinem AT zu synchronisieren.
    Liest sich echt klasse, dein Blog und es ist unglaublich, dass schon wieder der erste Monat rum ist…
    Ich sitze heulend im Hotel in München und verfolge per GPS ein Rallye-Team, das fast genau unsere Route fährt.
    ICH MUSS UNBEDINGT RAUS!!! ;-)
    Hoffe, deinem Knie geht es nun wieder besser, und es lässt dich jetzt in Ruhe!
    Die Bilder sind toll, auch wenn sie alle ein wenig Horror-Milieu vermitteln. Norman Gates lässt grüßen!
    Und ich finde es eine Frechheit, dass du hier fast tagtäglich von Burgern schreibst, und wir noch keinen einen net niemals nicht zu Gesicht bekommen haben!
    Das war letztes Jahr aber anders ;-)
    LG und Glück auf, Martin

    1. Tina Beitragsautor

      Ok, ich werde mich bemühen, zukünftig mehr Foodporn zu betreiben… Meistens komme ich erst auf die Idee, wenn ich halb aufgegessen habe, und dann ist es einfach nicht mehr so beeindruckend ;-)
      Derweil hast Du immer noch die Chance, mich locker einzuholen! Gut, es ist keine Rallye, aber es lohnt sich! Und Du könntest Blümchen- und Burgerbilder schießen… :-P

  2. Sandra

    Hi Bettina!
    Endlich komme ich mal wieder dazu deinen blog zu verfolgen…! Wahnsinn! Bewundernswert!!!
    Und wie geht es deinem Knie jetzt? Ist die Weiterwanderung schon geplant, oder doch nochmal zum Arzt?
    Meine Füße tun mir auch noch etwas weh… Allerdings vom Tanzen auf Meikes Hochzeit ;-) War toll.

    Hoffe du kannst deinem Ziel bald Schritt für Schritt näherkommen… ;-)
    Ich drück dich.
    Liebe Grüße
    Sandra

    1. Tina Beitragsautor

      Schön, immer mal wieder was von zu Hause zu lesen. Mir kommt es trotz drohender Langeweile nicht so vor, als wäre ich so weit weg. :-)

      Und irgendwann wird es hoffentlich weiter gehen…

      Drück Dich zurück! :-)

  3. BruderHerz

    Hallo Schwesterherz!

    Schön zu hören, dass es mit dem Knie wieder “bergauf” geht :-)
    Und ich warte natürlich sehnsüchtig auf Bilder vom Community Diner…

    Viel Spaß noch beim Festival und weiterhin gute Besserung!

    Drücke Dich
    Dein BruderHerz

    PS: Ich hoffe Du hast Deinen neuen Nebenjob bei Deinem Arbeitgeber angemeldet… ;-)

  4. Daniel

    Mensch, die Amis zeigen sich ja echt von ihrer sympathischen Seite …
    Ich wünsche viel Spaß beim Festival, und ein gesundes, gut gekühltes Knie!

Kommentare sind geschlossen.